Kontakt

DRK-Ortsverein Ettlingen e.V.
Dieselstraße 1
76275 Ettlingen
Telefon 07243 30111
(nur Anrufbeantworter)
Telefax 07243 536814

Info(at)DRK-Ettlingen.de


27.12.2013 Notfallhilfeeinsatz

Auf dem Rückweg vom Brandeinsatz meldete sich die Besatzung des KTW-B auf einen Notfalleinsatz in Ettlingen. Da der RTW aus Karlsruhe kam, übernahm die Notfallhilfe die Erstversorgung des Patienten. Einsatzstichwort war "bewusstlose Person". Bein Eintreffen stellte sich heraus das der Patient reanimationspflichtig war. Das Team der Notfallhilfe begann sofort mit den Maßnahmen und führte diese gemeinsam mit dem Rettungsdienst weiter durch. Der Einsatz war für die Notfallhilfe um 21:45 Uhr beendet.

27.12.2013 Brandeinsatz Pforzheimer Str.

Am Freitag 27. 12.2013 um 18:31 wurde die Bereitschaft Ettlingen mit dem Stichwort "Brandeinsatz" durch die Rettungsleitstelle alamiert. Schon nach kurzer Zeit fanden sich 8 Bereitschaftsmitglieder im DRK Haus ein. Drei Helfer besetzten den KTW-B und fuhren die Einsatzstelle in der Pforzheimer Str. bei einem Industriebetrieb an. Die restlichen fünf Helfer verblieben vorerst im DRK Haus. Nach ca. 10 min erhielten diese fünf Helfer durch den Einsatzleiter vor Ort die Information, dass sie vor Ort nicht mehr benötigt werden. Die drei Sanitäter an der Einsatzstelle blieben zur Absicherung der Feuerwehr für die Nachlöscharbeiten und das belüften der Räume bis gegen 20:30 vor Ort.

19.12.2013 Blutspende

Am 19.12.2012 fand die letzte Blutspende des Jahres 2013 statt. Erschienen zu diesem Termin sindEs sind 110 Spendewillige. Unter diesen waren 8 Erstspender. Der Blutspendedienst konnte 102 Blutkonserven mitnehmen.

Wir bedanken uns bei allen Bluspendern für ihre Bereitschaft und Treue Blut zu spenden und somit Gutes an ihren nächsten zu tun.

Wir wünschen ihnen einen Guten Start ins Neue Jahr.

Der nächste Spendetermin ist der Donnerstag 20. Februar 2014

03.10.2013 Tag der Deutschen Einheit in Stuttgart

Am 03.10.2013 um 7:00 Uhr fuhren 6 Mitglieder der Bereitschaft Ettlingen mit dem GW-San nach Stuttgart zum Tag der Deutschen Einheit. Aufgrund dieses Großereinisses waren mehrere Einheiten des Bevölkerunsschutz angefordert worden, darunter eine Einheit des Kreisverbands Karlsruhe. Wir bezogen unseren Standort im Bereitstellungsraum beim THW.
In den Räumen des THW fanden verschiedene Workshops zu den unterschiedlichsten Themen statt. Auch wurden wir bestens durch das THW mit Speis und Trank versorgt. Gegen 21:00 Uhr wurde der Bereitstellungsraum aufgelöst, so das wir die Heimreise antreten konnten. Glücklicherweise müsste keine der Einheiten eingesetzt werden.

22.09.2013 31. Baden-Marathon Karlsruhe

Am 22. September 2013 fand in Karlsruhe der 31. Baden-Marathon statt. Die Bereitschaft Ettlingen  unterstützte die Karlsruhe "ARGE-Sanitätsdienst" mit vier Kameraden sowie zwei Krankenstranstportwagen. Bei Kilometer 17 und 18 bezogen wir unsere Position. Wir hatten einen entspannten Dienst, da wir nur zwei ausgeschiedene Läufer bis zum eintreffen des Besenfahrzeug zu betreuen hatten.

14.09.2013 Ausbildungstag der Einsatzeinheit Süd

"Teamwork ist alles"

DRK-Bereitschaften üben "Großschadenslage"

Unter diesem Motto trafen sich am Samstag 35 DRK-Helfer aus der Region. Ziel war es, an diesem Tag auf dem Gelände der Messe Karlsruhe in Rheinstetten gemeinsam den Aufbau eines Behandlungsplatzes für insgesamt 25 Patienten (BHP 25) zu üben. Vertreten waren die Bereitschaften Bruchhausen, Ettlingen, Forchheim, Neuburgweier, Schöllbronn, Spielberg, Spessart und Völkersbach.

Der Behandlungsplatzes 25 wird bei Großschadenslagen, beispielsweise Bahnunfällen, eingesetzt. Hierzu werden zwei Einsatzeinheiten benötigt. Dazu gehört jeweils ein Gerätewagen Sanität (GW SAN), von denen es in Baden-Württemberg insgesamt 120 Fahrzeuge gibt.

Um einen Überblick hinsichtlich des Aufbaus und den verschiedenen Bereichen des Behandlungsplatzes zu bekommen, gab es zum Auftakt einen Theorieteil, der durch Guido Benz, stellvertretender Kreisbereitschaftsleiter und Michael Kromer, Zugführer der Einsatzeinheit Süd, abwechslungsreich gestaltet wurde. Ein weiterer wichtiger Baustein der Theorie war das Vorgehen bei der Patientensichtung, die durch Notarzt Lutz Zöller praxisnah geschildert wurde.

Der ursprünglich geplante Praxisteil auf dem Parkplatz der Ufgauhalle musste auf Grund des starken Regens kurzfristig auf den Vorplatz der Neuen Messe verlagert werden. Dort wurden die einzelnen Bereiche des Behandlungsplatzes durch die jeweiligen Bereitschaften aufgebaut und später mit dem entsprechenden Sanitätsmaterial eingerichtet. 

Geübt wurde an diesem Tag mit dem vorhandenen Material der Einsatzeinheit Süd und den Bereitschaften, um zu überprüfen, ob im Einsatzfall ein Behandlungsplatz auch mit dem kurzfristig zur Verfügung stehenden Material errichtet werden kann.

Text: BNN vom 17.09.2013

24. - 25.08.2013, 33. Marktfest Ettlingen

In Ettlingen fand von Samstag den 24. August bis Sonntag den 25. August das 33. Marktfest in der Innenstadt statt.

Wie jedes Jahr übernahm die DRK Bereitschaft Ettlingen die sanitätsdienstliche Betreuung dieses Festes. Mithilfe unseres GW-SAN´s wurde im Ettlinger Martinshof eine Sanitätsstation eingerichtet. Für Notfälle innerhalb der Innenstadt waren dauerhaft mehrere Fußtrupps unterwegs. Zusätzlich stand ein Krankentransportwagen (KTW) für Transporte von Patienten in die San-Station bereit. Zu den Stoßzeiten des Festes waren 8 Helfer im Einsatz.

Ingesamt fielen 4 Kliniktransporte und mehrere Kleinversorgungen an. Eine Person wurde an die Polizei übergeben

17.08.2013 6. SWE Halbmarathon Ettlingen

Am Samstag, den 17.08.2013, fand der 6. SWE Halbmarathon in Ettlingen statt. Insgesamt gingen ca. 600 Läufer bei strahlendem Sonnenschein an den Start.

Die anspruchsvolle Strecke führte die Läufer über eine Länge von 21 km und einer Gesamthöhendifferenz von ca. 380m an den  schönsten Plätzen der Ettlinger Ortsteile vorbei zurück in den Horbachpark.

Insgesamt war die Bereitschaft Ettlingen mit 11 Helfern vor Ort im Einsatz und sicherte das Ereignis sanitätsdienstlich ab. Um die Sicherheit auf der Laufstrecke zu gewährleisten, wurden ein Krankenwagen (KTW 53/85-1) im Ortsteil Schluttenbach, sowie ein weiterer KTW (53/26-1) im Orsteil Oberweier. Im Start und Zielbereich war das Schnelleinsatzfahrzeug (SEF 53/41/1), besetzt mit einem Notarzt und einem Sanitäter bereit.  Im Ziel-Bereich wurde mit Material des Gerätewagens Sanität  (GW-SAN 53/28-1) ein Betreuungszelt aufgebaut, worin sämtliches Versorgungs-und Notfallmaterial (unter anderem Defibrillatoren, Verbandsmaterial, Sauerstoff) zur Verfügung stand.

Es mussten über den ganzen Lauf hinweg 7 Patienten in der San-Station versorgt werden. Mehrere Läufer wurden an der Strecke nach Stürzen erstversorgt und im Ziel durch den Notarzt eine weiteren Untersuchung unterzogen. Es musste kein Patient in die Klinik transportiert werden. Ein Läufer wurde durch das SEF von der Strecke in die San-Station transportiert.

Um 20:30 Uhr war die Veranstaltung für das DRK-Ettlingen beendet.

18.07.2013 Blutspende

Am 18.07.2013 fand die bei hochsommerlichen Temperaturen die dritte Blutspende des Jahres 2013 in Ettlingen statt. Trotz der extrem hohen Temperaturen  sind 123 Spendewillige erschienen. Unter diesen waren wieder die sehr erfreuliche Anzahl von 15 Erstspender. Der Blutspendedienst konnte am Schluß 115 Blutkonserven mitnehmen.

Wir wollen uns bei allen Blutspendern für ihre Bereitschaft und Treue Blut zu spenden bedanken.

Unsere nächste Blutspende ist vorraussichtlich am Sa 05. Oktober 2013 von 10:00 bis 14:00. Ort steht noch nicht fest.

06.07.2013 Sanitätsdienst Altstadtfest Durlach

Am Samstag den 06.07.2013 machten sich 4 Helfer der Bereitschaft Ettlingen im 18:30 Uhr auf den Weg nach Durlach um die dortige Bereitschaft beim Sanitätsdienst Altstadtfest zu unterstützen. In Durlach angekommen wurde die Sanitätsstation in der Friedrich Schule bezogen.

Nach einer kurzen Einweisung der Einsatzkräfte wurden die Gruppen eingeteilt, die den Abend und die Nacht über das Altstadtfest liefen. Nach 9 Stunden war der Dienst für die Mitglieder der Bereitschaft Ettlingen morgens um 4 Uhr beendet.

29.06.2013 Brandeinsatz Ettlingen

Am Samstag, den 29.06.2013 wurde die Bereitschaft Ettlingen um 17:46 mit dem Stichwort "Brandeinsatz" alarmiert. Nach kurze Zeit rückten 3 Helfer mit dem KTW 53-85/1 aus. Die Helfer konnten aber nach kurzer Zeit wieder die Rückfahrt zur Wache antreten, da es sich beim Brandeinsatz nur um brennende Pappe gehandelt hat. Somit war der Einsatz für die Helfer um 18:10 beendet.

28.06.2013 Sanitätsdienst Benefizturnier Hänsel und Gretel

Am Freitag, den 28.06.2013 fand im Rahmen des Sportfestes des SSV Ettlingen ein Benefizfußball Firmenturnier auf dem Platz des SSV Ettlingen statt. Diese Veranstaltung wurde von 2 Sanitätern der Bereitschaft Ettlingen abgesichert. Es fielen nur kleinere Versorgungen an. Der Dienst war für die beiden Helfer um 20.30 Uhr beendet.

23.06.2013 XX. Watthaldenfestival

Am 23. Juni 2013 fand das XX. Watthaldenfetsival statt. Das Jubiläumsfestival fiel mit dem 60-jährigen Partnerschaftsjubiläum mit Epernay zusammen. Aus diesem Anlass legte man den Schwerpunkt aud französische und elsässische Künstler und Lieder. Das Festival lockte bei angenehmen Temparaturen wieder viele Familien mit ihren Kindern in den Watthaldenpark.
Durch das DRK-Ettlingen wurde das Ereigniss in zwei Schichten durch 2 bzw. 3 Sanitäter sanitätsdienstlich abgedeckt. Es gab mehrere kleine Schürfwunden und Prellungen zu versorgen. Der KTW 53-85-1 diente dabei als Sanitätsstation. Diese Fahrzeug wurde auch von vielen neugierigen Kinder besichtigt und ausgiebig erklärt.

20.06.2013 Brandeinsatz Ettlingenweier

Am 20. Juni 2013 wurden die Bereitschaften Ettlingen, Schöllbronn und Spessart um ca. 13:20 Uhr mit dem Einsatzstichwort "Brandeinsatz in Ettlingenweier" alarmiert.
Die Bereitschaft Ettlingen besetzte den KTW-B 53-26-1 mit einem Notarzt und einem Sanitäter und fuhr die Einsatzstelle in Ettlingenweier an. Die Feuerwehr, die wesentlich früher alamiert war, hatte den Brand eines Mehrfamilienhauses bereits unter Kontrolle. Der Rettungsdienst, der zeitgleich mit der Feuerwehr alarmiert wurde, war mit einem Kompakt-NAW und einem RTW bereits vor Ort. Durch die Notärztin waren die Bewohner, die bei Feststellung des Brandes bereits das Haus verließen, erstuntersucht worden.
Mit Eintreffen der Bereitschaft Ettlingen verließ der Rettungsdienst die Einsatzstelle.
Durch die Besatzung des KTW-B wurden die Bewohner, die bei hilfsbereiten Nachbar untergebracht waren, weiter versorgt. Gegen 14:20, mit Beendigung der Restlöscharbeiten durch die Feuerwehr, war auch der Einsatz der Bereitschaft Ettlingen beendet.

16.06.2013 Rheinstetten Triathlon

Am 16.06.2013 um 8:50 Uhr trafen sich im DRK-Haus Ettlingen fünf Helfer und der Notarzt der Bereitschaft Ettlingen um die Bereitschaft Forchheim beim diesjährigen Triathlon sanitätstechnisch zu unterstützen.

Um 9:15 Uhr erfolgte im DRK Haus in Forchheim die Einweisung für die Helfer. Die Bereitschaft Ettlingen besetzte mit je 2 Mann den KTW 53-85-1 und KTW-B 53-25-1. Ein Helfer unterstütze die Einsatzleitung. Unser Notarzt besetze mit einer Helferin der Bereitschaft Forchheim den Smart als Notarztwagen.

Unser Notarzt musste während der Laufveranstaltung im Zielbereich bei einer Patientin tätig werden. Die Patientin, sie war bewusstlos, wurde nach der Erstversorgung durch den anwesenden Notarzt und die ehrenamtlichen Helfer durch den hauptamtlichen Rettungsdienst mit einem Rettungswagen und dem ebenfalls alarmierten Notarzt in die Klinik transportiert. Für die weiteren Helfer aus Ettlingen verlief der Dienst ereignislos. Wir konnten somit nach Ende der sportlichen Veranstaltung gegen 12:30 Uhr die Heimfahrt nach Ettlingen antreten.

14.06.2013 10. Ettlinger Altstadtlauf

Am 14.Juni 2013 fand in Ettlinger zum 10mal der 10km Altstadtlauf statt. Bei angenehmen Läufertemperaturen machten sich beim Hauptlauf 1.000 Läuferinnen und Läufer auf den Rundkurs. Dieser musste drei mal durchlaufen werden.
Die DRK Bereitschaft Ettlingen sicherte dieses sportliche Ereignis mit fünf Fahrzeugen, 14 aktiven der Bereitschaft und 4 Jugendlichen des JRK sanitätsdienstlich ab. Außer bei der Versorgung von kleinen Verletzungen verursacht durch Stürze und Muskelkrämpfen musste das DRK nicht tätig werden.

12.06.2013 Fortbildung Einsatzeinheit

Am Mittwoch, 12.Juni 2013, fand um 20:00 Uhr beim DRK Ettlingen eine Ausbildung im Rahmen der Einsatzeinheit 4 (EE 4) des Katastrophenschutz des Landkreises Karlsruhe statt. An dieser Fortbildung nahmen ca. 30 Kräfte aus dem Bereich der Schnelleinsatzgruppe (SEG) Ettlingen und Albtal teil.

Michael Kromer, Leiter der EE 4, begrüßte die Teilnehmer.

Anschließend wurden die Teilnehmer in zwei Gruppen aufgeteilt. Einer Gruppe wurde durch Gerhard Tessen/Bernd Gaidusch der Aufbau des aufblasbaren Zeltes und der Betrieb der Zeltheizung sowie der Betrieb des Ersatzstromerzeugers erklärt. Der zweiten Gruppe wurde durch Herbert Koch der GW-San BW (Gerätewagen-Sanität Baden-Württemberg) fahrzeugtechnisch erklärt. Ebenso wurde die Ausstattung und Inhalte der einzelnen Boxen und Fächer des Fahrzeuges gezeigt. Nach ca. 1 Stunde erfolgte ein Wechsel der beiden Gruppen. Gegen 22:30 Uhr wurde die Ausbildung nach Verkündung des nächsten Ausbildungstermins durch Michael Kromer beendet.

17.05.2013 - 8. Ettlinger Bandcontest

Das 8. Ettlinger Bandcontest fand am 17. Mai 2013 im Horbachpark statt. Dabei treten Schülerbands aus Ettlingen und dem Umland in einen Musikalen Wettstreit.
Die Bereitschaft Ettlingen sicherte mit drei Einsatzkräften diese Veranstaltung sanitätstechnisch ab. Außer einer Prellung, die mit einem Eispäck versorgt wurde, gab es für uns keine Vorkommnisse.

09. - 12.05.13 Ettlinger Leistungsschau

Sanitätsdienst Leistungsschau Ettlingen 2013

Die Bereitschaft Ettlingen sicherte vom 09.05.2013 bis 12.05.2013 die diesjährige Ettlinger Leistungsschau sanitätsdienstlich ab. Während der 4 Tage fielen nur einige Kleinversorgungen an. Somit war es für die eingesetzten Sanitätskräfte ein ruhiger Sanitätsdienst. Das Jugendrotkreuz unterstützte an allen Tagen die Bereitschaft mit je 1 Jugendlichen.

 

05.05.2013 Verkehrsunfall Pforzheimer Str.

Während des Dienstes beim MaiBike wurden die Kollegen, die in der Pforzheimer Str. beim Autohaus Krasser posioniert waren, als Ersthelfer zu einem Unfall beim Ostportal des Wattkopf gerufen. Mit dem SEF fuhren sie die Unfallstelle an. Dort übernahmen sie die Erstversorgung bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Der Fahrer des Unfallwagens wurde zum Glück nur leichtverletzt.

05.05.2013 MaiBike Ausfahrt

Der MTB-Club Karlsruhe veranstaltete am 05.05.2013 eine Breitensportveranstaltung für Mountenbiker. Es wurden dabei drei verschieden lange Strecken, "Wellness-Ride" mit 20 km, "Fun-Ride" mit 44 km und ein "Pro-Ride" 66 km angeboten. Die Strecken führten vom Start in Rüppurr nach Busenbach, Spielberg, Fischweier, Schöllbronn und wieder zurück. Das ganze erfolgte für die 600 Teilnehmer in einer entpannten Atmosphäre, ohne Zeitnahme.

Die Bereitschaft Ettlingen beteiligte sich am Sanitätsdienst mit zwei Fahrzeugen, KTW-B und SEF und vier Bereitschaftsmitglieder. Die Einsatzleitung hatte die Bereitschaft Rüppurr.

in unserem Bereich gab es keine Verletzten zu versorgen. Somit konnte der Dienst der um 7:00 begann um 15:30 nach Reinigung der Fahrzeuge entspannt beendet werden. Einen herzlichen Dank an Stefanie M. für ihre Unterstützung.

Bilder

25.04.2013 Blutspende

Am 25.04.2013 fand die zweite Blutspende des Jahres 2013 in Ettlingen statt. Trotz der warmen Temperaturen  sind 121 Spendewillige erschienen. Unter diesen waren 14 Erstspender. Der Blutspendedienst konnte 111 Blutkonserven mitnehmen.

Wir wollen uns bei allen Blutspendern für ihre Bereitschaft und Treue Blut zu spenden bedanken.

Unsere nächste Blutspende ist am 18. Juli 2013 von 15:30 bis 19:30 im DRK-Haus in Ettlingen.

15.04.13 Einsatzübung Messetunnel

Große Einsatzübung im Messetunnel Rheinstetten

Am Abend des 15. April 2013 bekamen die Rettungskräfte von Feuerwehr, DRK und Rettungsdienst die Möglichkeit im aufgrund von Wartungsarbeiten gesperrten Messetunnel in Rheinstetten eine Einsatzübung durchzuführen. Der ca. 350m lange Tunnel stellt die einzige Durchfahrt durch den Ortsteil "Silberstreifen" dar.
Übungsszenario war ein Verkehrsunfall im Tunnel mit mehreren beteiligten Fahrzeugen, bei dem es zu einem Entstehungsbrand kommt. Mehrere Personen sind eingeschlossen oder eingeklemmt, einige haben sich auf der Flucht nach draußen Verletzungen zugezogen. Übungsbeteiligte waren die Feuerwehr Rheinstetten, die ehrenamtliche Schnelleinsatzgruppe Süd des DRK mit den Bereitschaften Forchheim und Neuburgweier, sowie dem "Modul Erstversorgung" (Gerätewagen-SAN Ettlingen & MTW Völkersbach) und der Rettungsdienst mit Rettungswagen, Einsatzleiter (OrgL) und Leitendem Notarzt. Übungsziel von Seiten des Sanitäts- und Rettungsdienstes sollte primär die Arbeit mit dem Modul Erstversorgung sowie die Zusammenarbeit von Feuerwehr / SEG / Rettungsdienst sein. Allen Beteiligten war es wichtig, dass die Übung möglichst realitätsnah ablaufen sollte.
Kurz nach dem "Alarm" rückten mit der Feuerwehr die Bereitschaft Forchheim und der Rettungsdienst zur Einsatzstelle aus, die weiteren SEG-Kräfte folgten mit 10 Minuten Zeitverzögerung.
An der Einsatzstelle eingetroffen ergab sich folgendes Bild: Aus dem Westportal des Tunnel quoll Rauch, ein Zutritt ohne Atemschutz war primär nicht möglich. Einige Verletzte befanden sich außerhalb des Tunnels, sie hatten sich durch das Rauchgas bzw. aufgrund von Stürzen Verletzungen zugezogen. Weitere Personen befanden sich offenbar noch weiterhin im Tunnel.
Direkt am Tunnelportal wurde mit den Materialien des Rettungsdienstes und des DRK Forchheim eine Patientenablage eingerichtet, wo die Verletzten gesammelt, vom LNA gesichtet und lebensrettende Sofortmaßnahmen durchgeführt wurden. Einige Meter entfernt wurde von der SEG-Süd mit dem Material des GW-SAN ein Behandlungszelt aufgebaut. Etwa 25 Minuten wurden benötigt bis das aufblasbare Schnelleinsatzzelt gestellt und vollständig eingerichtet war. Aufgrund der einsetzenden Dunkelheit wurde auch der Stromerzeuger samt Beleuchtungseinheit in Betrieb genommen. Zwischenzeitlich konnte die Feuerwehr im mittlerweile rauchfreien Tunnel weiter vordringen. In zwei Fahrzeugen waren noch Personen eingeschlossen die mittels hydraulischem Rettungsgerät schonend befreit werden mussten. Auch diese Patienten wurden nach der Rettung an das Behandlungszelt übergeben.
Nach knapp 2 Stunden endete die Übung. Insgesamt wurden 14 Patienten versorgt, die alle nach der Sichtung über das Behandlungszelt geschleust und danach (fiktiv) in Krankenhäuser transportiert wurden.
Das DRK konnte ein äußerst positives Fazit ziehen, SEG-Leiter Michael Kromer und Übungsleiter Guido Benz zeigten sich am Ende sehr zufrieden. Die 23 Helfer der verschiedenen DRK-Bereitschaften zeigten sich als eingespieltes Team, die Zusammenarbeit der verschiedenen Organisationen und Dienste war durchweg erfolgreich. Die gestellten Aufgaben konnten allesamt erfüllt werden.
Ein großer Dank gilt der Feuerwehr Rheinstetten, die uns ermöglicht hat die Übung in diesem Umfang durchzuführen sowie dem JRK Ettlingen für das Vorbereiten und Schminken der Mimen.

Text: Guido Benz (SEG-Süd)

Bilder

10.04.2013 Wohnungsbrand Damaschkestr

In einer Wohneinheit im ersten Obergeschoss kam es zu einem Brand im Flurbereich. Der Bewohner wurde durch einen Rauchwarnmelder geweckt, brachte sich in Sicherheit und alarmierte die Feuerwehr.

Ein Trupp unter Atemschutz ging zur Brandbekämpfung mit einem C-Rohr vor und konnte das Feuer nach kurzer Zeit löschen. Durch die Verwendung eines mobilen Rauchverschlusses in Verbindung mit einem Überdrucklüfter konnte eine Verrauchung des Treppenraumes und der darüber liegenden Wohnungen weitestgehend verhindert werden.

Der Bewohner wurde zur weiteren medizinischen Untersuchung in ein Karlsruher Krankenhaus gebracht. Zur Absicherung der Einsatzkräfte und für die Betreuung der evakuierten Hausbewohner war der Rettungsdienst mit mehreren Fahrzeugen vor Ort.

Die Bereitschaft Ettlingen stand im DRK-Haus auf Abruf bereit.

Bericht: FF-Ettlingen/DRK

05.04.2013 Balkonbrand Scheffelstr.

Durch einen Wohnungsbrand in einem dreigeschossigen Mehrfamilienhaus in der Ettlinger Scheffelstraße sind am Freitagmorgen vier Bewohner offenbar leicht verletzt worden; der durch das Feuer entstandene Sachschaden beziffert sich nach ersten Schätzungen auf etwa 100.000 Euro. Die Brandursache ist bislang ungeklärt; hierzu dauern die Ermittlungen der Kriminalpolizei noch an.

Eine an dem Haus vorbeikommende Passantin hatte gegen 08.40 Uhr das auf dem Balkon einer der beiden Erdgeschosswohnungen ausgebrochene Feuer entdeckt und sofort Feuerwehr wie auch Polizei verständigt.

Bis zum Eintreffen der Wehrleute hatten die Flammen, die in dem auf dem Balkon gelagerten Sperrmüll reichlich Nahrung fanden, unter starker Rauchentwicklung zunächst auf die Gebäudedämmung und in der Folge auf die Wohnung übergegriffen.

Die anwesenden acht Bewohner des betroffenen Hauses hatten sich bereits selbst in Sicherheit gebracht; das angrenzende Nachbarhaus wurde durch die Einsatzkräfte evakuiert. Hiervon waren weitere sechs Personen betroffen.

Die 23 Jahre alte Wohnungsinhaberin und ihren beiden 14 Monate und 8 Jahre alten Kinder wurden in der Folge wegen Verdachts auf leichte Rauchgasvergiftungen vor Ort behandelt und vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Eine 82 Jahre alte Hausbewohnerin erlitt aufgrund der Aufregung Herzprobleme und wurde nach ihrer Erstversorgung ebenfalls in eine Klinik eingeliefert. Die Rettungskräfte waren mit einem Notarzt des Deutschen Roten Kreuzes, drei Rettungswagen (Zwei DRK, ein ProMedic) und der örtlichen ehrenamtlichen DRK-Bereitschaft Ettlingen im Einsatz. Den Organisantorischen Leiter Rettungsdienst stelle der ASB.

Unterdessen bekam die Feuerwehr den Brand rasch unter Kontrolle und konnte gegen 09.45 Uhr Feuer aus melden.

Bei der Suche nach der Brandursache sind derzeit noch Kriminaltechniker mit der Spurensicherung befasst. Dabei haben sich bislang keinerlei Hinweise auf eine Einwirkung von außen ergeben. 

Während der Löscharbeiten und anschließenden Brandnachsorge durch die mit sechs Fahrzeugen angerückten 24 Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr Ettlingen und der Abteilung Ettlingenweier wurde die Scheffelstraße im Abschnitt zwischen ?Lauerturmkreisel? und Thomas-Mann-Straße voll gesperrt; der Verkehr wurde in dieser Zeit von der Polizei örtlich umgeleitet.

Da die beiden Erdgeschosswohnungen fürs Erste nicht mehr bewohnbar sind, trug die Stadt Ettlingen gemeinsam mit der Polizei und der Wohnungsbaugesellschaft dafür Sorge, dass die Betroffenen in Ersatzwohnungen unterkommen.

Text: Fritz Bachholz, Polizeipräsidium Karlsruhe/DRK

Blutspende 28.02.2013

Am 28.02.2013 fand die erste Blutspende des Jahres 2013 in Ettlingen statt. Trotz der Grippewelle sind 126 Spendewillige erschienen. Unter diesen waren 11 Erstspender. Der Blutspendedienst konnte 121 Blutkonserven mitnehmen.

Wir wollen uns bei allen Bluspendern für ihre Bereitschaft und Treue Blut zu spenden bedanken.

Unsere nächste Blutspende ist am 25. April 2013 von 15:30 bis 19:30 im DRK-Haus in Ettlingen.

Faschingsumzug Ettlingen 11.02.2013

Der Rosenmontagsumzug in Ettlingen fand am 11. Februar 2013 statt. Er wurde sanitätsdienstlich durch die Bereitschaft Ettlingen abgesichert.

Im Einsatz war die Bereitschaft Ettlingen mit fünf Fahrzeugen, 11 Mitglieder der Bereitschaft, darunter ein Notarzt,  und fünf Mitglieder des Jugend Roten Kreuz.

Es gab zwei Kleinversorgungen und mehrere technische Hilfeleistungen (zerschneiden der Kabelbinder).

Nach Ende des Umzugs fand auf dem Alten Markt noch ein Narrentreffen mit Auftritten der Musikgruppen statt.

Der Dienst begann um 12:00 Uhr und wurde, nachdem die meisten Gruppen den Marktplatz verlassen haben, um 18:00 Uhr beendet.

Fasenachtsumzug Forchheim 10.02.2013

Die Bereitschaft Ettlingen sicherte zusammen mit den Bereitschaften Forchheim, Neuburgweier, Malsch, Schöllbronn und Völkersbach im Rahmen der SEG-Süd den 60. Forchheimer Faschingsumzug am
10. Februar 2013 sanitätsdienstlich ab.

Insgesamt waren vier Ettlinger Helfer mit dem Krankenwagen Typ-B (KTW-B) vor Ort.

Insgesamt musten sechs Personen versorgt werden, davon wurden zwei Patienten von unserer Besatzung erst versorgt und zur weiteren Untersuchung zur Sanitätsstation ins DRK-Haus Forchheim gebracht.

Der Dienst begann um 12:30 Uhr und endete für unsere Mitglieder um 18:30 Uhr.

Bilder

Faschingsumzug Schöllbronn 09.02.2013

Am Samstag, 09.02.2013, fand im Ettlinger Stadtteil Schöllbron ein Faschingsumzug statt. Die Bereitschaft Ettlingen unterstützte im Rahmen der SEG-Süd die Bereitschaft Schöllbronn mit insgesamt 8 Personen bei diesem Sanitätsdienst.

Zwei Bereitschaftsmitglieder bildeten mit dem Leiter SEG-Süd die Einsatzleitung. Drei weitere Bereitschaftsmitglieder besetzten den KTW 53-85-1, zwei Sanitäter dern KTW-B 53-26-1. Dabei waren auch zwei Mitglieder des Jugendrotkreuz Ettlingen.

Die Bereitschaft Ettlingen transportierte insgesamt sechs alkoholisierte Patienten zur San-Station. Vier weitere Patienten mit kleineren Verletzungen wurden direkt vor Ort in den Fahrzeugen versorgt. Insgesamt wurden durch die SEG-Süd 17 Patienten versorgt

Der Dienst begann um 12:00 und war gegen 18:30 nach dem reinigen der Fahrzeuge und auffüllen des Materials beendet.

Faschingsumzug Bruchhausen 26.01.2013

Am 26.01.2013 fand ein Faschingsumzug im Ettlinger Stadtteil Bruchhausen statt. Die Bereitschaft Ettlingen unterstützte die Bereitschaft Bruchhausen bei diesem Sanitätsdienst. Zwei Bereitschaftsmitglieder besetzten den KTW 53-85-1. Ein Bereitschaftsmitglied unterstützte die Einsatzleitung. Der Dienst begann um 13:30 und fand gegen 18:00 sein Ende.

Brandeinsatz Hohewiesenstr 26.01.2013

Am 25.01.2013 wurde um 21:33 die Bereitschaft Ettlingen mit dem Stichwort "Brandeinsatz, Hohewiesenstr., Kellerbrand" alamiert.Die ersten Helfer trafen wenige Minuten nach der Alamierung im DRK-Haus ein und besetzten den KTW-B 53-26-1. Mit diesem wurde auch die Einsatzstelle angefahren. Vor Ort war bereits der Rettungsdienst mit einem RTW, NEF und dem Einsatzleiter. Wenige Minuten später traf ein weiteres Fahrzeug der Bereitschaft Ettlingen, der KTW 53-85-1, an der Einsatzstelle ein.

Ein Patient wurde nach Begutachtung durch den Notarzt mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus transportiert. Es gab keine weiteren Patienten. Gegen 22:20 beendete die Feuerwehr den Einsatz und wir verließen mit beiden Fahrzeugen mit insgesamt fünf Mann Besatzung die Einsatzstelle. Somit war nach Rückkehr ins DRK-Haus gegen 22:30 für uns der Einsatz beendet.

Brandeinsatz Wilhelm-Lorenz-Realschule 23.01.2013

Am 22. Januar 2013 um 17:35 wurde die Bereitschaft Ettlingen von der Rettungsleitstelle Karlsruhe mit dem Stichwort "Brandeinsatz, Karl-Friedrich-Str. 24, Wilhelm -Lorenz-Realschule" alarmiert. Wenige Minuten nach der Alarmierung waren zwei Helfer im DRK-Haus. Sie besetzten den KTW 53-85-1 und fuhren zur Einsatzstelle. Vor Ort war bereit der Rettungsdienst mit einem RTW und dem NEF. Durch den Einsatzleiter der Feuerwehr erfuhren wir, dass durch eine defekte Beleuchtungseinrichtung in der Sporthalle der Alarm ausgelöst wurde. In der Zwischenzeit sind noch zwei weiter Helfer eingetroffen, die jedoch im DRK-Haus verblieben.

Die Feuerwehr demontierte die defekte Beleuchtungseinrichtung und belüftete den betroffenen Bereich. Der Rettungsdienst hatte zu diesen Zeitpunkt bereits wieder die Einsatzstelle verlassen. Die Bereitschaft Ettlingen blieb bis zum Ende des Einsatzes der Feuerwehr vor Ort. Gegen 18:50 war auch für uns dieser Einsatz beendet.

Bilder